de-DEen-US
Sprache
Search
× Search
Sonntag, 13. Juni 2021

Migration der Benutzerumgebung

Dieses Video zeigt CopyRight2's Funktionen zur Migration von Benutzerumgebungen, Profilen, Shortcuts (LNK), Netzwerkverbindungen & Anwendungseinstellungen.

Migration der Benutzerumgebung

Dieses Video erklärt, wie Sie die CopyRight2-Funktionen zur Migration von Benutzerumgebungen verwenden können, um Windows® Benutzerprofile zwischen Servern zu migrieren. Es deckt die Migration der Profile selbst, Verknüpfungen (LNK-Dateien), dauerhafte Netzwerkverbindungen und Anwendungseinstellungen wie die Liste der zuletzt verwendeten Dateien (MRU) ab, um die nach der Migration gegebenen, neuen Datei-, Ordner- und Freigabepfade widerzuspiegeln.

Video

Umgebung

Auf dem Quell-Server "WIN2K8R2FS" läuft Windows® 2008 R2, auf dem Ziel-Server "WIN2K12R2FS" Windows® 2012 R2. Auf beiden laufen Remotedesktopdienste, die es den Benutzern ermöglichen, sich mit dem Remotedesktopclient anzumelden.

Der Quellserver ist Mitglied der Domäne "DomainA.com" und der Zielserver ist Mitglied der Domäne "DomainB.Com". Die Software wurde auf dem Zielsystem installiert und wird dort ausgeführt (Pull-Konfiguration). Wenn neuere Windows-Versionen verwendet werden sollen, oder wenn die Software auf der Quelle ausgeführt werden soll (Push-Konfiguration), oder wenn Quelle und Ziel in der gleichen Domäne sind oder im Arbeitsgruppenmodus, können die gleichen Einstellungen verwendet werden.

Auf dem Quellserver gibt es lokale Benutzer, die sich über RDP anmelden. Diese lokalen Benutzer sind Mitglieder in server-lokalen Gruppen, die in Berechtigungen für einige sich ebenfalls auf dem Server befindliche Gruppenfreigaben verwendet werden.

Das Beispielvideo zeigt, wie Benutzerprofile von Remotedesktop-Benutzern, Verknüpfungen (LNK-Dateien), dauerhafte Netzwerkverbindungen, Einstellungen wie die zuletzt verwendeten Dateien und andere Einstellungen, die sich auf die migrierten UNC-Pfade beziehen, automatisch übertragen werden. Außerdem wird gezeigt, wie lokale Gruppen, Benutzerkonten (einschließlich Passwörter), Dateien, Ordner, NTFS-Berechtigungen, Dateifreigaben und Dateifreigabeberechtigungen migriert werden können.

Einstellungen

Job Typ
Data Migration

Name and Description Seite
Name: Copy Profiles and Group Shares

Source and Destination Seite

Source Destination
\\WIN2K8R2FS\C$\Groupdata \\WIN2K12R2FS\C$\Groupdata
\\WIN2K8R2FS\C$\Users\Adrian \\WIN2K12R2FS\C$\Users\Adrian


Synchronization: Add/Update/Delete
Reparse points (Outside): Copy
Reparse points (Inside): Translate

User and Group Filter Seite
Users: Aktiviert (Add/Update)
Local groups: Aktiviert (Add/Update)

User and Group Options Seite
Local group memberships: Aktiviert (Add/Remove)
Migrate user passwords: Aktiviert
Global group memberships: Aktiviert (Add/Remove)
Local group members: Aktiviert (Add/Remove)

User Environment Seite
Update user home share: Aktiviert
Update user profile: Aktiviert
Translate shortcut paths: Aktiviert
Reacl NTUser.Dat registry permissions: Aktiviert
Search and replace UNC paths in registry: Aktiviert
Update persistent network connections: Aktiviert

File Shares Seite
Include file shares located at specified folder(s) and below: Aktiviert (Add/Remove)

Zusätzliche Hinweise

Die verwendeten Einstellungen gehen davon aus, dass während der Migration keine Benutzer arbeiten. Wenn Sie einen Ansatz mit mehreren Durchgängen (Pre-Copy-Phase/Final-Copy-Phase) verwenden möchten, müssen Sie zusätzlich die Option "Ignore errors resulting from locked files" (Seite "Error Processing") für die Pre-Copy-Phase aktivieren, um zu verhindern, dass Fehler aufgrund gesperrter Dateien auftreten.

Diese Funktion dient zum Migrieren von RDP-/Terminaldienste-Benutzerprofilen oder Roaming-Benutzerprofilen, die auf Ihrem Dateiserver gespeichert sind. Wenn Sie Profile auf Workstations migrieren möchten, empfehlen wir Ihnen, sich Tools wie den User Profile Wizard von Forensit anzusehen.

NutzungsbedingungenDatenschutzerklärungCopyright © Sys-Manage, 1998-2021. All Rights Reserved.
Zurück nach oben